about me






***

Spain 2010


Born italian, Male early moved to Zürich to study graphic design at Hochschule für Gestaltung. Working beginning in Munich, Amsterdam, Zürich and Milan where he is currently based. Working as art director for the italian fashion magazine FLAIR .... 



Daniele Costa
born 17 feb. 1962 in Ravenna, Italy

1974 My first cover

***
Interni 2007

***
Interni 2010

***
Interni/panorama N.63 April 2011




***



                THE 2012 S/S PENNYBLACK MAGALOG


At 12 he published his first illustrated cover. Shortly after he left Italy to study graphic design in Zurich and became art director for international publications. He now works for Flair in Italy and starting January 2011 his work includes his blogmaledanielecosta.blogspot.com. His artwork is on Magalog.






New season, new collaboration for the behind-the-scenes of Magalg. The Spring-Summer 2012 edition will feature an Italian : Daniele Costa. Illustrator, art director and fashion blogger, he likes to draw as if he is on a set. Models in motion and focus on accessories, this is how interpreted the style of Pennyblack.

He always carry a pencil in his hands, because any idea or emotion can be translated into a drawing. Not surprisingly, at the age of 12 he published his first illustrated cover. Short after he leaves Italy to Zurich to study graphic and pursue a career as art director of many international magazines: from harper's Bazaar to Marie Claire in Germany. He now works for Flair in Italy and in January 2011 started his fashion blog maledanielecosta.blogspot.com.



***

TAGES ANZEIGER/SWEET HOME / 16 MARCH 2012 







In der Sweet-Home-Serie «Stilfragen» beantworten 
Kreative, Designer und Interiorprofis Fragen zu ihrer Arbeit, ihrer Beziehung zum Wohnen und zur Lebensart. 
Gast heute ist der Schweizer Art Director Daniele Costa
der zurzeit in Mailand tätig ist.

Art Director Daniele Costa.
Daniele Costa, wie würden Sie Ihren Beruf beschreiben?
Ich habe Grafik Design an der Hochschule der Künste in Zürich studiert und wurde gleich nach der Schule ins Art Department der deutschen «Vogue» nach München geholt. Seit da arbeite ich als Art und Creative Director in verschiedenen, internationalen Publikationen. Momentan mache ich die Art Direction der italienischen Modezeitschrift «Flair». Ich arbeite aber auch als Illustrator und Typograf mit Fokus auf Mode und Design. Seit 2011 habe ich meinen eigenen Illustrationsblog.


Die italienische Modezeitschrift «Flair» und eine Illustration 
aus Daniele Costas Blog zu den aktuellen Pariser Modschauen.
An was arbeiten Sie denn jetzt gerade?
An dem neuen Magalog für die italienische Modemarke Penny Black aus dem Hause Max Mara, Herbst/Winter 2012

Illustrationen aus dem aktuellen Penny Black Magalog Saison Frühjahr/Sommer 2012.
Was werden wir als nächstes von Ihnen sehen?
Den Penny Black Magalog Herbst/Winter, die neuste Ausgabe von «Flair», auf meinem Blog sind gerade Illustrationen von den neusten Modeschauen und dann arbeite ich noch an einem neuen Modezeitschriftprojekt, aber das ist natürlich noch Top Secret!

Illustrationen von den Pariser Prêt-à-porter-Schauen im März 2012.

Illustrationen von Daniele Costa von der Prada-Modeschau.
Wo und wie wohnen Sie: 
In Mailand zwischen dem Sempione Park und dem Brera-Viertel in einem Haus aus dem 19. Jahrhundert. Wir haben zwei Wohnungen in eine zweistöckige Wohnung umgebaut.

Die Fassade des alten Mailänder Hauses.
Und wo würden Sie am liebsten wohnen?
In Frank Lloyd Wrights Falling Water House.

Frank Lloyd Wrights Falling Water House.
Gibt es einen Ort an dem Sie sich 
besonders wohlfühlen, der Sie inspiriert?
Ja, das Meer!

Daniele Costas Foto vom Meer.
Stellen Sie gerne um?
Ja, immer.

Die Mailänder Wohnung von Art Director Daniele Costa und seiner Familie.
Was shoppen Sie lieber, Kleider oder Dinge für das Haus?
Ich kaufe gerne schöne Dinge seien es Möbel, Objekte, alte Autos…

Der alte R4, ein Jugendtraum, den Daniele Costa diesen Sommer gekauft hat.
Was war Ihr neuster Kauf?
Ein kleines Haus auf unserer Trauminsel Pantelleria.

Eine Illustration von Daniele Costa von dem neuen Haus auf Pantelleria.
Wo finden Sie Ihre Inspirationen?
In schönen Linien, die ich überall entdecke, auch auf der Strasse.

Schöne Linien inspirieren den Art Director Daniele Costa.
Was ist Ihr Lieblingsstück im Haus?
Dieser Vintage-Sessel, den Bruno Mathsson 1941 entworfen hat. Es ist eine rare Ausführung aus formgespannter Buche, bespannt mit Leder. Ich habe ihn sozusagen vor dem Haus gefunden, in einem Modernariat-Laden in Brera.

Sessel Miranda von Bruno Mathsson.
Wo sind Sie am liebsten?
Am Meer, ausserhalb der Saison, zum Beispiel von Februar bis Anfang Juni oder ab September bis November. Ein schöner Ort ist das Castello Canevaro in Zoagli, nur eineinhalb Stunden von Mailand entfernt.

Das Castello Canavaro in Ligurien.
Welches Buch liegt auf Ihrem Nachttisch?
Georges Simenon.

Eine Vintage-Ausgabe von Simenons Maigret.


***

PENNYBLACK  /FW2012-13 / JULY 2012 

new artworks, new catalogue,

http://www.youtube.com/watch?v=sQSS9jUewC0&feature=em-share_video_user










No comments: